Inter-University Centre Dubrovnik

An independent international centre for advanced studies

33.1 | PHILOLOGIE UND PHILOSOPHIE IN DER FRÜHROMANTIK

Duration
28 May 2012 - 03 Jun 2012
Language
English
Course directors:
Ulrich Breuer, Johannes Gutenberg University Mainz, Germany
Tomislav Zelić, University of Zadar, Croatia
Jure Zovko, University of Zadar, Croatia
Course description:

Im Rückgriff auf F. Schlegels fragmentarisch dargestellten Idee der „Philosophie der Philologie” wird das Verhältnis von Philologie und Philosophie untersucht. Dabei stellen sich philologische und philosophische Fragen nach Grammatik, Rhetorik und Logik sowie Metaphysik, Ästhetik/Poetik und Ethik, Lektüre und Studium, Mikrologie und Spekulation, Komparation und Divination, Kunst und Wissenschaft, Applikationund Interpretation, Transzendentalphilosophie und -poesie, Hermeneutik und Kritik, Klassik und Progressivität, Historismus und Formalismus usw. In Anknüpfung an dieSchriften der Frühromantiker wird die Interdependenz von Hermeneutik, Kritik und Urteilskraft im Vordergrund stehen. Es geht darum, die Relevanz der frühromantischenPoetik, Kritik und Kulturgeschichte sowie der Hermeneutik als Methode des kunstgemäßen Verstehens und Auslegens von Texten und anderen Medien in den Literatur-, Geistes-, und Kulturwissenschaften der Gegenwart herauszustellen.

Course lecturers:
Jure Zovko, University of Zadar, Croatia
Ante Sesar, Hegelovo društvo - Zadar, Croatia
Ulrich Breuer, Johannes Gutenberg University Mainz, Germany
Tomislav Zelić, University of Zadar, Croatia
Christopher Busch, Johannes Gutenberg University Mainz, Germany
Matthias Emrich, University of Mainz, Germany
Maren Jäger, University of Duisburg-Essen, Germany
Johannes Ullmaier, Johannes Gutenberg University Mainz, Germany